Das Kreiswiki HiPedia ist noch im Aufbau, quasi im Beta-Stadium. Wir freuen uns aber schon über viele Ausprobierende!

Kreistag Hildesheim

From HiPedia
Jump to: navigation, search
Kreistag während einer Sitzung

Der Kreistag Hildesheim ist das höchste politische Gremium im Landkreis Hildesheim. Im Rahmen der Kommunalen Selbstverwaltung übt der Kreistag die Kontrolle über die Kreisverwaltung aus, beschließt den Kreishaushalt sowie den Stellenplan. Der Kreistag wird tritt regelmäßig vier mal im Jahr zusammen, die Leitung der Sitzung hat die Vorsitzende des Kreistages Dagmar Hohls. Neben den 64 Abgeordneten ist auch der Landrat Olaf Levonen stimmberechtigt.

Zu Beginn der Kreistagssitzung können Bürgerinnen und Bürger Fragen an die Verwaltung stellen.

Kreistagswahlen

Kreistagswahl 2016

Bei der Kreistagswahl 2016 ergab die Auszählung folgendes Ergebnis:[1]

Ergebnis Wahlberechtigte Wähler/-innen SPD CDU GRÜNE Die Unabhängigen Die Linke FDP AfD BIH Gieseke W-A-S
Stimmen 228.467 131.706 135.479 124.159 38.767 21.326 10.818 11.305 35.468 789 137 999
Prozent (100%) (57,6%) 35,7% 32,7% 10,2% 5,6% 2,9% 3,0% 9,4% 0,2% 0,0% 0,3%
Mandate (64) 23 21 6 4 2 2 6 0 0


Kreistagswahl 2011

Bei der Kreistagswahl 2011 ergab die Auszählung folgendes Ergebnis:[2]

Ergebnis Wahlberechtigte Abgegebene Stimmen SPD CDU Grüne FDP Bündnis! Die Linke Die Unabhängigen Piraten
Stimmen 229.728 123.673 139.262 125.228 45.858 5.553 6.891 7.266 15.749 5.764
Prozent (100%) (53,8%) 39,6% 35,6% 13,0% 1,6% 2,0% 2,1% 4,5% 1,6%
Mandate (62) 25 22 8 1 1 1 3 1

Präsidium

Der Kreistag hat die Abgeordnete Dagmar Hohls (SPD) zur Vorsitzenden und den Abgeordneten Carsten Brose (CDU) zu ihrem Stellvertreter gewählt.

Stellvertretende Landräte

Der Kreistag hat die Abgeordneten Waltraud Friedemann (SPD) und Sabine Hermes (CDU) zu stellvertretenden Landräten bestellt. Diese entlasten den Landrat bei repräsentative Verpflichtungen des Landkreises.

Ausschüsse

Zur Vorbereitung von Fachfragen hat der Kreistag Ausschüsse eingerichtet. Dies sind

Darüber hinaus gibt es vom Gesetzgeber vorgeschriebene Fachausschüsse

Die vorbenannten Ausschüsse werden von Kreistagsabgeordneten geleitet (Ausschussvorsitzende), deren Verteilung richtet sich nach den Stimmverhältnissen der Fraktionen bzw. Gruppen. Sie sind den jeweiligen Dezernaten der Kreisverwaltung zugeordnet. Zum Teil gehören den Ausschüssen weitere beratende, im Schul- und Kulturausschuss sowie im Jugendhilfeausschuss auch stimmberechtigte Mitglieder an, die von Institutionen wie z.B. dem Kreiselternrat oder dem Kreisschülerrat entsandt werden.

Die Größe der Fachausschüsse legt der Kreistag zu Beginn jeder Wahlperiode fest, sie beträgt derzeit 15 Mitglieder. Für nicht vertretene Einzelabgeordnete und Fraktionen wird jeweils ein "beratendes Mitglied" (Grundmandat) hinzugefügt.

Die Fachausschüsse tagen etwa monatlich, der Zugang ist öffentlich, zu Beginn jeder Sitzung können von Bürgerinnen und Bürgern Fragen an die Verwaltung und den Ausschuss gestellt werden.

Weiterhin gibt es den

Dieser besteht aus 10 stimmberechtigten Abgeordneten und wird vom ebenfalls stimmberechtigten Landrat geleitet. Er tagt nichtöffentlich und beschließt z.T. endgültig, ohne das die behandelten Punkte dem Kreistag zur Beschlussfassung vorgelegt werden müssen. Diese Benachteiligung der kleinen Fraktionen oder Einzelabgeordneten (die im Kreisausschuss kein Simmrecht haben) steht die Beschleunigng etwa in Vergabefragen gegenüber. Zudem ist der Zugang und Rederecht für alle Kreistagsabgeordnete gewährleistet.

Einzelnachweise

  1. "Ergebnis Kreiswahl 2016 - Landkreis Hildesheim"
  2. "Ergebnis Kreiswahl 2011 - Landkreis Hildesheim"